Wir sind die Schule Nummer 1 in Sachen Wirtschaft und Verwaltung!

2013 Deutsch-Polnische Projektwoche in Magdeburg
Von 3.3. bis 9.3.2013 waren 10 Auszubildende aus dem KFZ-Gewerbe und der IT-Branche, ein Deutschlehrer, ein Informatiklehrer und der Schulleiter der Technischen Berufsschule Minsk-Mazowiecki (Polen) an unserer Schule zu Gast. 10 Auszubildende des Bereiches 3 (Automobilkaufleute und IT-Systemkaufleute) führten mit ihnen gemeinsam eine Projektwoche durch.
Die Begegnungssprache war Englisch. Doch auch der Google Übersetzer deutsch-polnisch, polnisch-deutsch war sehr gefragt.
Montag - Sightseeing
Nach einer ersten Kennenlernrunde zeigten die deutschen Schüler den Gästen Magdeburg. Am Anfang stand eine Führung durch das Magdeburger Rathaus. Im Anschluss ging es in kleinen Gruppen durch die Stadt - ausgerüstet mit einem Routenvorschlag und Informationen zu den Sehenswürdigkeiten.
Am Nachmittag wurde das Schiffshebewerk Rothensee besichtigt.

 
Dienstag - in der Autostadt Wolfsburg
Im KonzernForum begann der Weg durch die Geschichte der Automobilität. In der Ausstellung Level Green z.B. gab es interessante Informationen rund um das Thema Nachhaltigkeit.
Sehr viel Interessantes und Wissenswertes über aktuelle Entwicklungen war auch in den zahlreichen Pavillons für die zum VW-Konzern gehörenden Marken wie Audi, Lamborghini, Bugatti, Seat, Škoda, Porsche, Volkswagen zu erfahren. Selbstverständlich durfte man auch Probe sitzen!
Im ZeitHaus gab es die Geschichte der Automobile von den Anfängen gegen Ende des 19. Jahrhunderts bis heute zu erleben.


 
Mittwoch - auf der CeBIT
Polen war in diesem Jahr Partnerland der weltgrößten Computermesse in Hannover.
Unter dem Leitthema der CeBIT, Shareconomy, stand das Teilen und gemeinsame Nutzen von Wissen, Ressourcen und Erfahrungen als neue Formen der Zusammenarbeit im Mittelpunkt. Die Auszubildenden konnten sich auf ihrem Messerundgang über den Stand der Entwicklung und Trends der IT-Branche informieren.
Donnerstag und Freitag - Projektarbeit
An 2 Tagen bearbeiteten die deutschen und polnischen Auszubildenden ein Unterrichtsprojekt. Gemeinsam erstellten sie einen Business-Plan für eine deutsch-polnische Firmengründung in der Automobilbranche.
Am Freitag wurden die Ergebnisse im Beisein von Lehrern der BbS1, der Schulleitung und eines Vertreters des Telekomausbildungszentrums präsentiert.
Nach der angestrengten Arbeit gab es am Donnerstagnachmittag zum Ausgleich ein kleines Volleyballtournier.
Zum Abschluss hatten die deutschen Projektteilnehmer und LehrerInnen des Bereichs 3 fleißig gebacken und gekocht.
Sonnabend - Berlin und Heimreise der Gäste
Am Sonnabend begleiteten wir die polnischen Gäste nach Berlin, um ihnen auf einem Rundgang einige wichtige Sehenswürdigkeiten der Bundeshauptstdt zu zeigen. Der Rundgang begann am Kollhoff-Tower am Potsdamer Platz. Vom Sonnendeck (auch wenn die Sonne gerade nicht schien) hatte man eine gute Aussicht über die Hauptstadt. Nach Begutachtung einiger Mauerreste ging es dann weiter über die Straße unter den Linden vorbei an der Humboldt-Universität und am Schlossplatz in Richtung Alexanderplatz. Von dort aus gelangten wir über die Museeumsinsel zum Bundestag. Kurz vor Ende des Rundganges besichtigten wir natürlich auch das Brandenburger Tor - eines der bedeutendsten Wahrzeichen Berlins.